Nico hülkenberg Vertrag

  • Author:Angie Arsenault

Charles Leclerc Jahresgehalt (30 Millionen US-Dollar):Charles Leclerc unterzeichnete einen neuen Dreijahresvertrag mit Ferrari F1 bis 2024. Dies bedeutet, dass seine Löhne mit neuen Vertragsverlängerung derzeit nicht-offizielle Details über seine Lohnskala Verbesserung enthüllt verbessert, aber nach (GPRacing) er verdienen 30 Millionen Dollar pro Jahr. Max Verstappen Jahresgehalt (12,5 Millionen US-Dollar): Im Jahr 2018 Max Verstappen Gehalt berichtet (3,5 Millionen US-Dollar) Nachrichtenquellen. Im Jahr 2019 enthüllte eine Website die Gehälter der Formel-1-Fahrer nach ihnen verdienen er (12,5 Millionen US-Dollar) pro Jahr Vertrag bis 2020. Er verlängerte seinen Vertrag mit Red Bull F1 Team nicht, sondern hoffte, die Formel-Fahrer-Meisterschaft 2020 zu gewinnen. Sebastian Vettel Jahresgehalt (40 Millionen US-Dollar):Der viermalige Weltmeister belegte 2019 den 5. Platz in der Formel-1-Wertung. Derzeit arbeitet er hart daran, einen besseren Vertrag zu bekommen. Sein Teamkollege Charles Leclerc (3-Jahres-Vertrag) von Ferrari und trat in die Liste der bestbezahlten Fahrer ein. Vettel steht unter Druck und wir könnten ihn im nächsten Jahr in einem anderen F1-Team sehen. Die Profi-Fahrer in der Formel unterschreiben neue Verträge und mischen von einem Team zum anderen mit 1. Fahrer-Chance. Laut öffentlichem Bericht im Jahr 2019, Formel 1 Fahrer Gehälter 25% steigen in den letzten fünf Jahren.

Lewis Hamilton derzeit bestverdienender Formel-1-Fahrer auf Jahresgrundgehalt. Im Jahr 2018 unterschrieb Hamilton einen Zweijahresvertrag bei Mercedes Meclarn F1 für 100 Millionen US-Dollar. Er widerlegte jedoch, dass Renault seine eigenen Vertragserwartungen nicht erfüllt habe, enthüllte aber, dass es eine Reihe von Faktoren – einschließlich der Nationalität – gab, die eine Rolle bei der endgültigen Auflösung spielten. Hülkenberg fuhr erstmals 2007 in einem Test für Williams ein Formel-1-Auto. Sein Manager Willi Weber hatte den Test organisiert, nachdem er einen Deal mit Renault-Chef Flavio Briatore nicht abgeschlossen hatte. Der zweitägige Test fand auf dem Circuito de Jerez in Spanien statt, und Hülkenberg überholte Williams Fahrer Kazuki Nakajima und stellte die Rundenumlaufzeiten 0,4 Sekunden langsamer ein als Nico Rosberg. [19] Hülkenbergs Leistung beim Test führte dazu, dass das Williams-Team ihn als Testfahrer unter Vertrag nahm und er in mehreren Testsitzungen neben Rennen in unteren Formeln antrat. Sein Testvertrag mit Williams wurde für 2009 verlängert, obwohl die Tests in der Saison für diese Saison gesperrt wurden.

[20] Hülkenberg würde auch als Reservefahrer des Teams fungieren, falls die Stammfahrer nicht antreten können.

Go Back